Kurse 2017

Die Kurstermine für 2017 finden die unter der Rubrik Kurse. Bitte melden sie sich rechtzeitig für den jeweiligen Kurs an. Die Teilnehmerzahlen für Praxiskurse sind beschränkt.

Ebenfalls läuft die Anmeldung für den Baumwartkurs 2017. Es gibt nur noch wenige Plätze. Interessenten, die keinen Platz für den nächsten Kurs bekommen haben, können sich auf die Warteliste für den Kurs 2018 setzen lassen.

 

Achtung: Schnittkurs am 18.02. voll belegt!, Anmeldung nur noch für 11.03. möglich.

 

 

 

Baumwartkurs 2016

Baumwarte 4282 Nov16 pr 1024 x 768

Am Samstag, den 12.11.2016, haben 20 Teilnehmer unseres ersten Baumwartkurses erfolgreich ihre Prüfung abgelegt.

Bezirksrätin Martina Hammerl (6.v.r.) und Michael Weidner, Vorsitzender vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege e.V. (9.v.r.) überreichten die Zertifikate.

Wir gratulieren unseren Absolventen ganz herzlich!

 

Für den nächsten Baumwartkurs 2017 läuft aktuell die Anmeldung. Informationen zum Kursprogramm finden sie hier.

 

Obstausstellung

Wir bedanken uns herzlich bei allen Besuchern unserer Obstausstellung unter dem Motto "Vielfalt pur".

Ausgestellt waren über 400 verschiedene Obstsorten, alle angebaut in Deutenkofen.

IMG 3123 800 x 600

 

Obstausstellung

Wir laden sie auch in diesem Jahr herzlich zu unserer Obstausstellung am 25.09.2016 unter dem Motto "Vielfalt pur" ein. Weitere Informationen entnehmen sie unserer Einladung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Baumwartkurs

Der aktuelle Baumwartkurs ist voll im Gange.

Interessenten am Baumwartkurs 2017 finden das Programm hier!

 

Impressionen vom Blütenfest 2016

 

DSC 0563 1024 x 768

DSC 0576 1024 x 768
DSC 0578 1024 x 768 DSC 0593 1024 x 768
P1020009 1024 x 768 P1020010 1024 x 768

Vielen Dank für den grandiosen Besuch!

 

 

Blütenfest am Donnerstag, den 05. Mai 2016

Nachdem der eigentliche Termin am 24. April mit Schnee- und Graupelschauern endete,kann das Blütenfest nun an Christi Himmelfahrt, 05. Mai doch noch bei voller Obstblüte stattfinden.

Das Obstbauteam Deutenkofen, die neuen Festwirte Markus Kaiser und Georg Esterl sowie die Blaskapelle Frauenberg freuen sich auf Ihren Besuch und wünschen angenehme, erholsame Stunden in den Deutenkofener Obstgärten.

 

Baumwartkurs 2016

Baumwarte HP

 

Stellenausschreibung

Aktuell suchen wir eine Auszubildende/einen Auszubildenden für das kommende Lehrjahr.

Mehr Informationen finden sie hier.

 

 

Der Lehr- und Beispielsbetrieb im TV

Isar TV hat uns bei einem unserer Schnittkurse besucht. Den Beitrag dazu finden sie hier!

 

 Arbeitskreis Pomologie

Die niederbayerischen Pomologen trafen sich am 12.02.2016, um sich über neue Schädlinge zu informieren.

AK Pom 12.02.2016 kl

 

 

 

 

 

 

Bayerische Brennerausbildung startet durch:

P1010599 kl
 

 

 

 

Achtung:

Nur noch wenige Plätze für Schnittkurs am 13. Februar; Baumwartkurs 2016 voll belegt. Interessenten können sich bereits auf eine Warteliste für 2017 setzen lassen. Termine der Baumwartausbildung 2017 werden Mitte 2016 veröffentlicht.

 

 

 

 

Riesenerfolg des 14. Internationalen Pomologentreffens

 

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Oberbürgermeister Hans Rampf, Leiter Gästeteam Leopold Haschka und Obstbaumeister Hans Göding (v.r.)  unmittelbar vor Eröffnung des 14. Internationalen Pomologentreffens in der Landshuter Sparkassenakademie
Verleihung der Johann Evangelist Fürst Medaille an Josef Wittmann durch Michael Weidner (Vorsitzender des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege Niederbayern e.V.) und Johann Niedernhuber (Leiter des Arbeitskreises Pomologie im Bezirksverband und damit hauptverantwortlicher Organisator des Pomologentreffens)
Hans Göding beschreibt die Enticklung des niederbayerischen Obstanbaues im 20. Jahrhunderts
Aus eigenen Vorräten und mit zahlreichen Gästespenden konnten deutlich über 800 Obstsorten präsentiert werden
Ein besonders Highlight: der begehbare Apfel
 
Das Obstbau - Team Deutenkofen konnte beim Exkursionsnachmittag über 170 Gäste im Lehr- und Beispielsbetrieb begrüßen

 

 

 

 

 

Baumwartschule Deutenkofen nimmt ihren Dienst wieder auf

Der Baumwart, Spezialist für alle Fragen rund um den erfolgreichen Obstanbau, wird als Weiterbildungsmaßnahme aufgrund der hohen Nachfrage künftig in Bayern an verschiedenen Standorten aber jeweils unter gleichen Zugangs- und Prüfungsvoraussetzungen angeboten.

1950 wurde das landwirtschaftliche Staatsgut Deutenkofen auf Wunsch von Verbänden und Persönlichkeiten in eine Obstbauversuchsstation umgewandelt, um für den südostbayerischen Raum eine Anlaufstelle in allen praktischen Fragen des wirtschaftlichen Obstanbaus zu schaffen. Bis 1963 firmierte die Einrichtung die zwischenzeitlich dem Bezirk Niederbayern übertragen wurde als „Staatliche Baumwartschule“.

Der Ausbildungslehrgang zum „Staatl. geprüften Baumwart“ vermittelte in 14 Unterrichtswochen die Grundzüge erfolgreicher Obstbauwirtschaft und Obstverarbeitung angelehnt an die ordentliche Berufsausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Obstbau. Seit jeher wurde auf großen Praxisbezug Wert gelegt.

Veränderte Interessens- und Bedürfnislagen in den Wirtschaftswunderjahren und eine gewisse Sättigung führte wie auch in anderen Regionen zum allmählichen Einschlafen dieser Weiterbildungsmaßnahme.

Seit einigen Jahren werden in verschiedenen Regionen im deutschsprachigen Raum moderne Ausbildungslehrgänge angeboten die obstbauliches Fachwissen vermitteln. Eine gewisse Vorreiterrolle hatte seit 1990 das österreichische Bundesland Kärnten inne.

Seit 2012 bieten die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, eine Einrichtung des Bezirks Mittelfranken und ebenfalls bereits in den 50er Jahren als Staatl. Baumwartschule agierend, wieder eine Bayerische Baumwartausbildung an. Für den dortigen Lehrgang bildet  das Pomoretum, eine der größten Sortensammlungen im deutschsprachigen Raum, die unter Leitung von Obstbaumeister Simon Schnell in den letzten Jahren verjüngt und teilweise neu aufgebaut wurde, eine einzigartige Grundlage. Aktuell stehen in Triesdorf allein 1200 verschiedene   Apfelsorten. Über hundert Interessenten haben seit 2012 die Ausbildung mit den Inhalten Obstbaumschnitt, -veredelung, Bodenkunde, Pflanzenschutz, Sortenkunde und Obstverwertung erfolgreich durchlaufen.

Ab 2015 wird diese Weiterbildung auch im niederbayerischen Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen angeboten. Ziel ist die Dezentralisierung des Bildungsangebotes im Flächenland Bayern unter Wahrung des hohen fachlichen Anspruches, der der althergebrachten Wertschätzung für die Bezeichnung „Baumwart“ gerecht wird. So sollen überall die gleichen Zugangsvoraussetzungen, Lehrgangsinhalte und Prüfungsanforderungen verbindlich sein.

Das genaue Unterrichtsprogramm finden Sie  im Abschnitt "Kurse".

Login