Seit 2004 herrschen in Bayern einheitliche Rahmenbedingungen für Sortenversuche in Erdbeeren.

Die Versuche unter Federführung der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim umfassen das Sortenscreening von jährlich 70 -90 Neuheiten am Standort der Forschungsanstalt Weihenstephan sowie die Feldversuche kontrolliert - integriert In Deutenkofen (Bezirk Niederbayern) und ökologisch in Bamberg (LWG Veitshöchheim mit jeweils 10 bis 20 vielversprechenden neueren aber bereits als Pflanzgut erhältlichen Sorten.

Die zusammengefassten Ergebnisse der drei Standorte werden jährlich anlässlich der Bayerischen Erdbeertagung (erster Dienstag im März) präsentiert. Einzelergebnisse der verschiedenen Standorte sind bei der jeweiligen Einrichtung zu erfragen.

Die Ergebnisse im Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen sind unter folgenen Links ersichtlich:

 

Verkostung Erdbeertag 2016

Bayerischer Erdbeersortenversuch15.pdf

Bayerischer Erdbeersortenversuch13.pdf

Versuchsauswertung 2012.pdf

Versuchsauswertung 2011.pdf 

Versuchsauswertung 2010.pdf

Versuchsauswertung 2009.pdf

Verkostung 2013.pdf

 

 

Erdbeersortenschau 2015

Teilnehmer der Erdbeersortenschau 2015 in Deutenkofen bei der Blindverkostung von 16 Versuchssorten (Ergebnis siehe unten)
Nach Auslaufen des Landesprojekts "Bayerische Erdbeersorten" stellen die diesjährigen Versuche eine freiwillige Leistung des Bezirks Niederbayern dar. Klaus - Peter Gerhard von der LWG Veitshöchheim stellte das Nachfogeprojekt "Erdbeeranbau im Nachbau" vor, das wie die alten Sortenversuche an drei bayerischen Standorten stattfinden soll.
Versuchsingenieur Andreas Schramm bei der Bewertung der Sorten im Feld
Nachdem es sich heuer um keinen Gemeinschaftsversuch handelt, können auch die Ertragsleistungen der einzelnen Sorten zeitnah - nach Abschluß der Ernte in der 2. Julihälfte - an dieser Stelle veröffentlicht werden. Wir freuen uns auf Ihren abermaligen Besuch...

Vorstellung des "PlantCare" - Bodenfeuchtemonitoring- und regulierungssystems durch die Firma Gruber

 

Die nächstjährige Veranstaltung wird sich wieder mehr dem geschützten Anbau zuwenden. Dabei wird dann auch zu beurteilen sein wie sich das neue Automatisierungssystem bewährt
 

 

 

Login