Sichtung Quittensorten

 

Um der neuen Beliebtheit der Obstart Quitte und der Bedeutung der Frucht in der Obstbrennerei gerecht zu werden, entschloß sich der Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen 2004 zu einer umfangreichen Sichtungspflanzung. Der Versuch beinhaltete 2006 mit 56 verschiedenen Sorten nahezu das gesamte in Deutschland verfügbare Sortiment. Für die Bereitstellung von Edelreisern bedanken wir uns bei den Instituten in Geisenheim, Veitshöchheim und Ahrweiler, beim Bundessortenamt und bei Frau Monika Schirmer. Seit 2005 wurden Erträge, Fruchteigenschaften sowie Merkmale der Pflanzengesundheit erfasst. Insbesondere die Bakterienkrankheit Feuerbrand Erwinia amylovora erfordert in der Quittenkultur hohe Aufmerksamkeit. Hochempfindliche Sorten wurden nach und nach ersetzt.

Die wichtigsten Erkenntnisse sind in folgendem Merkblatt zusammengefasst:

 

Quitten in Kürze

 

 

Die landläufige Unterscheidung in "Apfel-" oder "Birnenquitte" reicht nicht aus um den Wert einer Sorte detailliert zu beschreiben!

 

Login